Herzlich Willkommen bei der SpVgg Vreden 1921 e.V.!


News


Westfalenligist kann herausgespielte Chancen nicht nutzen.

Montag, 23. Oktober 2017

In den ersten 45 Minuten war das Spielgeschehen verteilt, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Aber die größte Chance hatte Raul Murillo, der jedoch am Torhüter scheiterte. Als dann die Blau Gelben in der 40. Minute nicht energisch genug klärten, bedankte sich Coalgetter Luca Steinfeld mit der 1:0 Führung für Münster. In den zweiten 45 Minuten boten dann die Vredener eine ansprechende Partie und drängten energisch auf den Ausgleich. Nachdem zwei Freistöße aus ca 18 Metern von Nils Temme und Lars Ivanusic den Weg ins Tor nicht fanden, sorgte Marvin Möllers in der 62. Minute nach einem Eckball und Vorlage von Lars Ivanusic für den umjubelten Ausgleich. Und gleicher Spieler hätte drei Minuten später für eine Vorentscheidung sorgen können, doch er konnte die große Chance nach Vorarbeit von Romario Wiesweg frei vor dem leeren Tor nicht nutzen. Und so kam es wie es kommen mußte, die Gäste trafen in der 81. Minute und in der Nachspielzeit noch zum glücklichen 3:1 Sieg.

Torschütze und Pechvogel zugleich: Marvin Möllers

 

Erster Punktverlust für die Damen in Blau Gelb

Montag, 23. Oktober 2017

Am 7. Spieltag hat es auch die Damen der SpVgg Vreden erwischt. Gegen den ASC Schöppingen gab es ein gerechtes 2:2 Unentschieden. Die Vredener gingen zwar in der 10. Minute per Elfmeter von Marina Wellkamp nach Foul an Julia Aschenbach mit 1:0 in Führung, aber der Gast aus Schöppingen schaffte in der 49. Minute nicht nur den Ausgleich, sondern ging in der 75. Minute sogar mit 2:1 in Führung. Erst in der Nachspielzeit sorgte Lisa-Marie Beuting nach Vorarbeit von Nicole Waeteraere für den 2:2 Endstand.

sorgte mit ihrem 3. Saisontreffer für den 2:2 Endstand: Lisa-Marie Beuting

 

U 23 setzt sich im oberen Tabellendrittel fest

Montag, 23. Oktober 2017

Nach der unglücklichen 3:4 Niederlage im Nachholspiel bei GW Lünten war die Mannschaft von Christoph Klaas und Yuzuru Okuyama keineswegs verunsichert, sondern zeigte beim SV Heek eine starke Leistung. Nachdem Luca Ostendorf die Blau Gelben nach Vorarbeit von Hendrik Brügging früh in Führung schoss, konnten die Gastgeber aber noch vor der Pause per Foulelfmeter ausgleichen. Aber in der zweiten Hälfte waren es wieder die Vredener die das 2:1 vorlegten, als Robin Kertsing die Vorarbeit für den Torschützen Frank Rose leistete. Doch in der 75. Minute glichen die Heeker erneut aus. Hendrik Nünning sorgte dann in der 83. Minute nach Vorarbeit von Frank Rose für den 3:2 Erfolg.

sorgte mit seinem 2. Saisontor für die Entscheidung: Hendrik Nünning