Herzlich Willkommen bei der SpVgg Vreden 1921 e.V.!


News


3. Mannschaft mit nur einem Punkt hinter Tabellenführer SV Heek II

Montag, 22. April 2019

Das ausgefallene Spiel vom 25. Spieltag gegen FC Epe III wurde mit einem 2:0 Sieg gewertet. Und da die Mannschaft von Peter Zorn und Michaeol Neteler über die Ostertage auch beide Nachholspiele gewinnen konnte, bleiben sie dem Tabellenführer SV Heek II zusammen mit dem FC Vreden II auf den Fersen. Beide Vredener Vereine liegen lediglich einen Punkt zurück auf Platz 2. Gegen den SuS Legden konnte Steffen Koppers beide Tore zum 2:1 Sieg erzielen, und beim 4:2 Sieg gegen Germania Asbeck teilten sich Steffen Koppers, Stefan Büning, Kevin Brandt und Andreas Burrasch die Treffer. Noch sind 5 Spiele zu absolvieren: zu Hause gegen RW Nienborg II, Eintracht Stadtlohn IV und SG Gronau II. Gegen SV Heek III und SF Ammeloe II spielt die Mannschaft auswärts.

Nach 5 Spielen bereits 15 Treffer erzielt und 9 mal Vorlagengeber: Steffen Koppers

 

Westfalenligist muß sich mit einem 1:1 zufrieden geben

Freitag, 19. April 2019

Beim Tabellenvorletzten SV Mesum, mußte sich die Mannschaft von Rob Reekers und Yuzuru Okuyama mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben, obwohl man bei einer 1:0 Führung durch Carlo Korthals in der 39. Minute 40 Minuten in Überzahl agieren konnte. Zu viele Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung erschwerten der Hintermannschaft das kontrollierte abwehren der Gegenangriffe. Und so kamen die Hausherren in der 58. Minute aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1 Ausgleich. Es gab zwar noch einige Torgelegenheiten, aber entweder der Pfosten, Latte oder der Torhüter verhinderten den Siegtreffer. Aber auch die Mesumer hatten noch einige gute Kontermöglichkeiten, die Sören Stauder jedoch entschärfen konnte.

erzielte das erste Saisontor: Carlo Korthals

 

Mit bester Saisonleistung zum hochverdienten 2:0 Erfolg gegen den SC Herford

Montag, 15. April 2019

Gegen den Tabellenfünften SC Herford zeigte die Mannschaft von Rob Reekers und Yuzuru Okuyama eine hervorragende Leistung und bestimmte von Anfang an das Geschehen auf dem Platz im Hamalandstadion, und das trotz 70 minütiger Unterzahl, wegen einer gelb-roten Karte. (eine sehr harte Entscheidung des sonst gut leitenden Schiedsrichters aus Iserlohn) Bereits nach 3 Minuten erahnte Niklas Hilgemann einen Rückpass zum Torhüter, sprintete dazwischen, umkurvte den Torhüter und traf zur 1:0 Führung. Und in der 18. Minute fast das 2:0, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Die Gäste versuchten zwar ein geordnetes Überzahlspiel aufzuziehen, aber die Blau Gelben hielten mit viel Engagement und Laufbereitschaft dagegen. Und wenn dann doch mal ein Ball aufs Tor kam, war der diesmal überragend spielende Torhüter Sören Stauder zur Stelle. Auch in der 2. Halbzeit zeigten die Vredener keinen Kräfteverschleiß und spielten weiter mutig und konsequent nach vorne. Und das sollte in der 53. Minute belohnt werden, als Cihan Bolat nach einer Flanke von Niklas Hilgemann mit dem Kopf zum umjubelten 2:0 traf. Erst zum Ende des Spiels kamen die Herforder zu einigen Chancen, die aber alle vom Torhüter gemeistert wurden.

zeigte sich in großartiger Form: Torhüter Sören Stauder